CBD ÖL – hilfreiche Unterstützung bei Schlafproblemen

Es kommt öfter vor als man vielleicht denken mag. Du leidest unter Schlafstörungen und bist auf der Suche nach einer natürlichen Methode zur Behandlung. CBD Öl kann in solchen Fällen sehr hilfreich sein. Wir informieren im Folgenden über CBD Öl bei Schlafproblemen, die Wirkung, die Einnahme und die Dosierung.

Wirkung von CBD auf den Schlaf

Zahlreiche Schlafprobleme sind darin begründet, dass man nicht mehr ganz loslassen kann. Sei es in der Arbeit oder im Privatbereich, die Gedankensprünge halten stundenlang wach. Individuelle Erfahrung und Studien empfehlen CBD wegen seiner entspannenden Auswirkung, welche als optimaler Helfer dient.

Die Wirkung von CBD bei Störungen des Schlafs soll besonders die Phase des Tiefschlafs unterstützen. In dieser Phase kann der menschliche Körper hervorragend abschalten und sich erholen.

Dosierung bei Schlafstörungen

Für quälende Störungen des Schlafs, Schlaflosigkeit und periodische Atemstörungen während des Schlafs wird eine Dosierung von 2 bis 20 mg CBD pro Tag empfohlen. Die beste Dosierung ist aber von Person zu Person verschieden, weshalb jeder die korrekte Dosis eigenständig herausfinden muss.

Dafür empfiehlt sich die Step-Up Methode. Nach dieser beginnt man mit einer geringen Dosis an und erhöht diese langsam Schritt für Schritt, bis die erwünschte Wirkung erreicht wird.

Genauer sieht das folgendermaßen aus:

  • Man beginnt mit einem Tropfen CBD Öl pro Tag. Es empfiehlt sich als Beginner mit einem 5 % CBD Öl zu beginnen. Wenn man aber mit einem stärker konzentrierten Öl beginnen möchte, geht das natürlich ebenfalls.
  • Man behält die Dosierung von einen Tropfen pro Tag für die ersten drei Tage bei.
  • Wenn drei Tage abgelaufen sind, zieht man ein Fazit. Hat sich der gewünschten Effekt eingestellt? Dann hat man die optimale Dosis gefunden und behält diese bei. Falls nicht, steigert man die Dosis um einen Tropfen.
  • Die höhere Dosis behält man weitere drei Tage bei und macht sich Notizen. Falls man die erwünschte Wirkung noch nicht verspürt, erhöht man erneut um einen Tropfen. Diesen Vorgang wiederholt man so lange, bis sich die erwünschte Wirkung einstellt und die optimale Dosierung gefunden ist.

CBD richtig einnehmen

Es gibt unterschiedliche Produkte die man zur Einnahme bei Störungen des Schlafes verwenden kann. Ein beliebtes und oft genutztes Produkt ist CBD Öl. Die Anwendung dieses Produktes ist einfach und für unterwegs geeignet.

Die Tropfen werden oral eingenommen, direkt über die Schleimhäute des Mundes absorbiert und gelangen auf diese Art und Weise schneller ins Blut. Tropfen Sie das CBD unter die Zunge, halten es dort eine Minute lang und schlucken es. Die mögliche Auswirkung hält üblicherweise zwischen sechs bis acht Stunden an.

Wann man das CBD Öl einnehmen sollte hängt davon ab, wie rasch der Körper auf das CBD reagiert. Üblicherweise ist mit dem Eintritt der Wirkung nach einer Viertelstunde bis zu einer Stunde zu rechnen. Zu empfehlen ist die Einnahme eine Stunde vor dem zu Bett gehen.

Alternative Möglichkeiten der Einnahme

CBD Öl ist zwar die wahrscheinlich am öftesten genutzte Methode um CBD zu konsumieren, aber es gibt auch zusätzliche Möglichkeiten. Dazu zählen zum Beispiel:

  • CBD Tee: Tee bringt viele angenehme Komponenten mit sich, eine Kombi mit CBD liegt da ziemlich nahe. Entweder als fertiges Getränk oder auch selbst hergestellt. Weil das CBD aber nicht lange im Mund verbleibt, ist keine optimale Aufnahme gegeben.
  • CBD Liquid: Das CBD wird auch in diesem Fall ideal vom menschlichen Körper absorbiert. Oftmals sogar noch rascher. Deshalb eignet es sich ausgezeichnet bei akuten Schwierigkeiten.
  • CBD Blüten: Ähnlich wie bei der Flüssigkeit wird das CBD in diesem Fall über die Lunge absorbiert. Liquid gilt im allgemeinen als die nicht schädliche Alternative, wobei Langzeitfolgen auch dort noch nicht genügend erforscht worden sind.

Die Kommentare sind geschlossen.