Welche Männerhaarschnitte sind im Trend?

Diese Frage lässt sich oftmals gar nicht so leicht beantworten, weil die Trends in Sachen Haare doch sehr unterschiedlich sind und ständig wechseln. Als Mann weiß man da oft gar nicht, ob man mit der aktuellen Frisur noch im Trend liegt oder doch mal wieder beim Friseur um Rat fragen sollte, ob er ihm nicht einen neuen Schnitt verpassen kann.

Männer ändern ohnehin eher zu selten ihre Frisur und können sich daher auch mal gut an neuen Trends orientieren. Man benötigt nur die passenden Inspirationen und kann dann direkt zum Friseur gehen und sich einen angesagten Haarschnitt verpassen lassen.

Während in den letzten Jahren vor allem akkurat und fein geschnittene Formen im Trend waren, ist es inzwischen eher der Look, der gewollt etwas lockerer und nicht ganz so ordentlich wirkt. Auch im Nacken dürfen die Haare etwas länger sein, sollten dadurch aber natürlich nicht ihre Kontur verlieren.

Ob man es glaubt oder nicht, aber längere Haare werden in den nächsten Jahren wieder ganz beliebt sein. Dabei kann alles von leicht über die Ohren bis Schulterlänge und sogar noch länger sein. Hier gibt es also keine Grenzen. Hier gilt es, möglichst lässig zu wirken, aber dennoch keinen ungepflegten Eindruck zu hinterlassen.

Dürfen Haare und Bart trotzdem noch kurz sein?

Natürlich dürfen die Haare und der Bart auch noch kurz sein, wie man es bei https://www.rasierer-info.com/ sehen kann. Vielen Menschen graut es dabei aber vor allem davor, ihre Haare wachsen zu lassen. Gerade bei Männern kann das schnell chaotisch wirken und so möchte niemand herumlaufen. Doch hier darf es dann auch gerne mal etwas Gel sein, mit dem man sich die längeren Haare nach hinten kämmen kann.

Das bedeutet zwar etwas mehr Arbeit, sieht aber nach wie vor sehr schick aus und hinterlässt immer einen modischen Eindruck. Auch wenn man die Haare natürlich nach wie vor kurz tragen kann, so sind gerade die langen Frisuren mit einer Art „Pony“ voll im Trend. Hier kann jeder selbst entscheiden, wie lang er die Haare tragen möchte.

Wer sich die Haare wachsen lässt, kann sich so auch super den Friseur sparen, der doch ganz schön ins Geld gehen kann. Währenddessen kann man sich dann auch Gedanken machen, wie man die Haare lang tragen möchte. Lange Haare stehen dabei fast jedem Typ und lassen sich ja auch ganz schnell wieder kürzen, wenn es einem doch nicht zusagt.

Haare dürfen also kurz sein, aber lang ist im Trend und ist auch für Männer recht pflegeleicht, wenn man weiß wie. Bei langen Haaren kommt es beim Föhnen schon auf die richtige Position an, damit alles klappen kann.

Was ist absolut nicht mehr im Trend?

Während lange Haare absolut im Trend liegen, sind Undercuts mit sehr kurzen Seiten und langem Deckhaar absolut out und interessieren keinen mehr. Vielmehr werden die Frisuren als zu hip bezeichnet und sind nicht mehr gerne zu sehen.

Dazu gehören auch die Side- und Unterdcuts, welche einfach zu kurz geraten sind. Dabei löst der Bro Low den Undercut ab. Es ist jetzt einfach viel angesagter, wenn man wirklich lässig aussieht und nicht wie ein Hipster nur so tun möchte, als wäre man cool. Der Surfer-Look gehört damit untrennbar zu einem coolen Aussehen. Dabei müssen die Haare natürlich auch wieder etwas länger sein, können aber wild gestylt werden.

Harte Kanten sind nicht mehr erwünscht, die Übergänge sollen lieber leicht und weich wirken. Lässigkeit steht ganz oben, einen Streber möchte niemand mehr an der Frisur erkennen. Locker und lässiges soll natürlich trotzdem nicht unordentlich wirken, sondern etwas mehr Frische in den Haarschnitt bringen. Auch ein kleiner Zopf am Hinterkopf ist nicht mehr unbedingt im Trend, sondern hängt ganz davon ab, wie der Rest der Haare gestylt wurde.

Doch es geht nicht nur um die Haare, sondern auch um den Bart. Auch der darf nämlich etwas länger sein und ein Drei-Tage-Bart ist einfach nicht mehr gerne gesehen. Etwas längerer Bartwuchs wirkt sexy und sieht dazu auch noch super aus.

Comments are closed.