Was sind die wichtigsten Spurenelemente für den Körper?

Gesundheitsbewusste Personen legen viel Wert auf eine ausgewogene Ernährung. Hier liegt der Fokus nicht nur auf der richtigen Makroverteilung von Fett, Proteine und Kohlenhydrate, sondern auch auf der Zufuhr von möglichst vielen Vitaminen und Spurenelementen.

Wenn auch Sie Tipps für die Einnahme der bedeutendsten Spurenelemente haben möchten, dann sollten Sie diesen Artikel lesen.

Was sind Spurenelemente?

Jeder Mensch kennt dieses Wort und doch wissen die wenigsten wirklich darüber Bescheid. Spurenelemente beschreiben Stoffe, die für einen gesunden Stoffwechsel sehr wichtig sind. Wenn man zu wenig dieser Spurenelemente zu sich nimmt, dann kann es zu Störungen der Stoffwechselfunktionen sowie einem schwachen Immunsystem kommen.

Grundsätzlich versteht man darunter anorganische Elemente, die der Körper dafür braucht, um eine gute Knochen- und Zahngesundheit zu gewährleisten. Außerdem sind Spurenelemente auch sehr wichtig für das Blut.

Die Spurenelemente gehören zur Gruppe der Mineralstoffe – sie werden aber nur in einer sehr geringen Dosis benötigt.

Was sind die wichtigsten Spurenelemente?

Dadurch, dass unser Körper diese Spurenelemente nicht selbst herstellen kann, ist es notwendig, dass man diese über die Nahrung aufnimmt. Nur wer wirklich weiß, welche Spurenelemente es braucht, kann dafür sorgen, dass man mit der richtigen Ernährung lange gesund und vital bleibt.

Zink

Wer sich bereits einmal mit einer schönen Haut oder gesunden Haaren auseinandergesetzt hat, der kennt das Spurenelement Zink. Des Weiteren benötigt man dieses auch für die Gesunderhaltung des Körpers sowie zur schnelleren Heilung von Wunden. Deshalb schmieren sich Verletzte häufig Zinksalben auf die Wunde.

Wenn Sie das Gefühl haben, dass Sie unter einem Zink Mangel leiden, dann sollten Sie diesen zuerst durch eine ausgewogene Ernährung beheben. So ist Zink vor allem in Paranüssen, Linsen und Haferflocken enthalten.

Falls das nach einer langen Zeitperiode nicht geklappt hat und der aktuelle Bluttest immer noch einen Mangel feststellt, dann muss man ein geeignetes Präparat nehmen.

Mangan

Von diesem Spurenelement haben sicherlich noch nicht alle Menschen gehört. Damit der Körper in der heutigen Zeit aber noch gut entgiften kann, ist Mangan sehr wichtig. Hierfür sollten genügend Nüsse, Vollkornprodukte sowie Hülsenfrüchte verzehrt werden.

Selen

Dieses Spurenelement ist sehr wichtig für die Gesunderhaltung der Schilddrüse. Des Weiteren schützt Selen vor freien Radikalen, die heutzutage überall lauern: Stress, schlechte Luft und nährstoffarme Ernährung. So kann Selen dazu beitragen, dass Ihr Körper besser entgiften kann.

Wenn Sie es nicht supplementieren möchten, dann sollten Sie genügend Paranüsse zu sich nehmen.

Hier lesen Sie mehr Informationen zur Schilddrüsenerkrankung: http://www.heikes-scherenschnitte.de/probleme-mit-der-schilddruse-ein-paar-wichtige-fakten/.

Kupfer

Damit genügend rote Blutkörperchen produziert werden, muss ausreichend Kupfer zu sich genommen werden. Daneben sorgt Kupfer auch dafür, dass das Nervensystem gestärkt wird. Kupfer ist vor allem in grünem Blattgemüse, Nüssen, Buchweizen, Pilze sowie anderen Vollkorngetreidesorten enthalten.

Quelle: Pixabay, Pezibear (https://pixabay.com/de/photos/weizenfeld-weizen-getreide-korn-640960/); Freie kommerzielle Nutzung/Kein Bildnachweis nötig

Jod

Neben Selen ist auch Jod für die gesunde Schilddrüse sehr bedeutsam. Vor allem rein pflanzlich lebende Menschen laufen Gefahr, dass sie zu wenig des wichtigen Spurenelementes zu sich nehmen. Grundsätzlich befindet sich Job vor allem in Krustentieren und in Fisch. Wenn Sie sich vegan ernähren, dann sollten Sie genügend Nori-Blätter oder andere Algen in Ihre Ernährung einbauen.

Chrom

Auch, wenn Chrom im Normalfall nicht mit dem menschlichen Organismus genannt wird, spielt dieses Spurenelement eine bedeutende Rolle. Experten erklären, dass Chrom für den Stoffwechsel der Kohlenhydrate und der Eiweiße zuständig ist.

Chrom befindet sich vor allem in:

  • schwarzem Pfeffer
  • Honig
  • Schokolade
  • Milchprodukte (Käse usw.)
  • Eier
  • Produkte aus Vollkorn

Abwechslungsreiche Kost – alle Spurenelemente decken

Wenn Sie sich also mit einer gesunden Ernährung beschäftigen und alle notwendigen Spurenelemente decken möchten, ist es wichtig, dass Sie sich möglichst ausgewogen ernähren.

Das heißt, viel Obst, Gemüse, Hülsenfrüchte, Vollkornprodukte und Nüsse. Des Weiteren können Sie auch einige tierische Produkte in den Ernährungsplan einbauen.

Fazit!

Die Spurenelemente sind neben den Vitaminen ein sehr wichtiger Bestandteil einer gesunden Ernährung.

Nur so ist garantiert, dass Sie gesund und fit bleiben. So sollten Sie unbedingt auf Kupfer, Zink, Mangan, Chrom, Selen und Jod achten.

Comments are closed.