Großküchentechnik: Hygiene ist das A und O

Covid-19 zeigt uns zurzeit mehr denn je, dass die Einhaltung von Hygienestandards für unsere Gesundheit essenziell ist. Im Lebensmittelsektor gelten bereits strikte Vorschriften in puncto Hygiene, die in Zeiten von Corona noch einmal verschärft wurde. Welche Hygieneregeln es in einer Großküche zu beachten gibt, erfahren Sie hier!

Küchenhygiene in der Großküche

Großküchenbetreiber müssen sich an Richtlinien und Gesetze halten. Um das Infektionsrisiko in einer Großküche besonders minimal zu halten, muss stets auf einfach zu reinigende Materialien und Geräte gesetzt werden. 

Bereits die Bauweise von Maschinen entscheidet darüber, ob die Geräte unter hygienischen Bedingungen benutzt und Instand gehalten werden können. Daher sollten Restaurantbetreiber die Großküchentechnik stets bei speziellen Händlern erwerben. 

Auch wenn die Geräte und Oberflächen täglich gereinigt werden müssen, dürfen Reinigungs- und Desinfektionsmittel keinesfalls in der Küche aufbewahrt werden. Dies gilt übrigens auch für Handdesinfektionsmittel für die Mitarbeiter in Corona-Zeiten. Die Regelungen sind hier so streng, um etwaige Verunreinigungen zu vermeiden. 

Auch die Abfälle in der Küche müssen nach einem bestimmten Hygienekonzept beseitigt werden. Zunächst dürfen die Abfälle nicht in Reichweite einer Arbeitsfläche, auf der Lebensmittel verarbeitet werden, gesammelt werden. Zudem müssen die Abfälle in verschließbaren und mit dem Fußhebel zu öffnenden Behältern entsorgt werden. Die Entsorgung muss übrigens rasch erfolgen, da sich in Abfällen schnell Schädlinge sammeln und keimen.

Edelstahl ist die Materialwahl Nummer 1

Die Hygienevorschriften besagen zudem, dass Edelstahlmaterialien in einer Großküche zu wählen sind, da sich diese schnell und einfach reinigen lassen – und das unter den besten hygienischen Bedingungen. Ein Edelstahl Arbeitstisch sollte somit in jedem Falle genutzt werden.

In einer Restaurantküche wird grundsätzlich auf das Material Edelstahl gesetzt, da es durch die glatte und robuste Oberfläche sehr hygienisch ist. Bei einer Reinigung und Desinfizierung des Materials können keine Ecken oder Kanten übersehen werden und so wird jeder kleine Punkt effizient gesäubert und von Schädlingen und Infektionsherden befreit. Des Weiteren ist Edelstahl ein sehr langlebiges Material, sodass das Küchenmobiliar bei der häufigen Nutzungsfrequenz mehrere Jahre hält. 

Großküchentechnik richtig reinigen

Nachdem in der Küche mit den technischen Geräten leckeres Low Carb Essen oder andere Speisen zubereitet wurden, müssen die Geräte wieder gereinigt werden. Die Reinigung erfolgt dabei in 6 Schritten: Im ersten Schritt erfolgt die Grobreinigung. Hier wird zunächst nur der grobe Schmutz wie Krümel und Essensrückstände entfernt. Anschließend wird der haftende Schmutz mit Reinigungsmitteln beseitigt. Mit einem Reinigungstuch werden die Oberflächen blank geputzt. Im dritten Schritt erfolgt dann der Spülvorgang. Mit klarem Wasser wird hier die gereinigte Oberfläche übergossen, sodass im vierten Schritt die Oberfläche desinfiziert werden kann. Nach der Desinfektion wird wieder mit klarem Wasser nachgespült. Im sechsten Schritt werden Oberflächen und Geräte nur noch getrocknet und sind dann wieder einsatzbereit. 

Jedes Restaurant nutzt einen eigenen Desinfektions- und Reinigungsplan. Falls also ein Schritt einmal anders verläuft wie beschrieben, kann dies an den individuellen Regelungen des Gastronomiebetriebes liegen. An und für sich gibt es aber Reinigungsregeln, die jedes Restaurant beachten muss, um die Großküchentechnik zu reinigen. 

Fazit

Hygiene und Infektionsschutz haben auch vor Covid-19 bereits eine große Rolle in der Lebensmittelverarbeitung gespielt. Der einzige Unterschied liegt zurzeit darin, dass sich nun auch die Bürger für die Hygienemaßnahmen eines Restaurants interessieren und vermehrt darauf achten. 

Wie bereits erwähnt, wurden im Zuge von Covid-19 die Hygieneregelungen in Restaurants verschärft. Die Verschärfungen gelten aber insbesondere für den Personal- und Kundenbereich und weniger für die Oberflächen in der Küche. Diese werden sowieso nach strengsten Auflagen gereinigt und desinfiziert. Aufgrund der strikten Regelungen können Sie also ganz unbeschwert weiter im Restaurant Speisen genießen. Der größte Risikofaktor ist hier nicht das Restaurant selbst, sondern die Kundschaft. Achten Sie also darauf, dass Sie – in Anbetracht der aktuellen Situation – mit Mundschutz und desinfizierten Händen das Restaurant betreten.

Die Kommentare sind geschlossen.